Unsere Wurzeln

Jugendliche aus dem Umfeld des CVJM Eberstadt hatten sich zusammen mit Gerhard Gruhler im Februar 1977 zu einem Singkreis zusammengefunden. Der Gedanke, einen besonderen Chor zu gründen, wurde geboren und im Februar 1984 der Gospelchor Come and See, als einer der ersten Gospelchöre Deutschlands, aus der Taufe gehoben.

Der Name ist Programm und stammt aus dem Johannesevangelium Kapitel 1, Verse 35-39.

Dort steht geschrieben:

Am Tag darauf stand Johannes wieder dort und zwei seiner Jünger standen bei ihm. Als Jesus vorüberging, richtete Johannes seinen Blick ihn und sagte: Seht, das Lamm Gottes! Die beiden Jünger hörten, was er sagte und folgten Jesus. Jesus aber wandte sich um und als er sah, dass sie ihm folgten, fragte er sie: Was wollt ihr? Sie sagten zu ihm: Rabbi - das heißt übersetzt Meister -, wo wohnst du? Er antwortete: Kommt und seht!

Ein Lied, passend zum Chornamen wurde gefunden. COME AND SEE.

Der Chor begann klein. Die ersten Gospelsongs wurden einstudiert.

Oktober / November 1986. Durch Kontakt zu TEN SING Norway wurde der Chor zu neuem Ausdrucksformen wie Tanz und Schauspiel inspiriert. Diese Begegnung wirkte sich in positiver Weise auf die gestalterische Arbeit des Chores aus.

 

 

Findeplan

Der Kontakt zu uns

Come and See e.V.

 

 

 

Seit 1984.

Der Gospelchor aus dem Weinsberger Tal.

 

   1. Vorsitzender - Wolfgang Greven

   74251 Lehrensteinsfeld, Trollingerstr. 9

   +49 7134 1386532

   mail(at)comeandsee.de


Nimm doch Kontakt mit uns auf!