Abschied von Andrea

Fassungslos nehmen wir Abschied von unserer Sopranistin Andrea.   trauer 
Ihr letztes Lied in unserer Mitte ist verklungen.
 

Irgendwie hat es einen Knacks in Deinem Leben gegeben. Groß war die Belastung in der Berufswelt und weitgespannt das vielfältige Engagement hier im Ort und für die Familie.

Der absolute Ausstieg und eine Zwangspause sollten wieder Grund geben und aufbauende Kräfte freisetzen. Es folgten Wellentäler und auch ein schwerer Querschläger. Aber die

Richtung stimmte und damit auch die Perspektive für einen anschließenden guten Lebensabschnitt.

Und dann dieser Schock: der plötzliche Tod – für uns alle unfassbar und nur schwer zu akzeptieren. Gerade erst noch haben wir uns beim Konzert in Eberstadt gesehen und

waren alle guten Mutes. Und jetzt die Lücke, die Gewissheit – Du bist von uns aus dieser Welt geschieden.

Allen , die Dich zuletzt begleitet und gestützt haben, bleibt ein tiefer Schmerz, eine Wunde ob des herausgerissenen Lebens einer lieben Verwandten, Freundin, Nachbarin -

aber auch ein Trost, dass die Stunde der Erlösung und die Erfüllung eines gelungenen Lebens an Gottes Seite gekommen ist.

 

DruckenE-Mail

Neues Gospelprojekt Sommer 2016

Nach fünf erfolgreichen Aufführungen unseres Passionsoratoriums "7 Tage in Jerusalem" sind wir schon wieder dabei, ein neues Projekt zu starten. Zum neuen Gospelprojekt mit dem Namen "to my fathers house" wurde im Jahre 2013 das erste mal in der ev. Kirche aufgeführt. Dieses, für einen Projektchor konzipierte Stück soll nun, im Jahre 2016, seine Fortsetzung haben und vielen neuen und interessierten Chorsänger-/ innen die Möglichkeit geben, über einen kürzeren Zeitraum in einem Gospelchor mitzuwirken. Näheres siehe folgende Ausschreibung im sulmtal.de.

 

DruckenE-Mail

Neues Projekt - 7 Tage in Jerusalem

7 Tage in Jerusalem

ein Passionsoratorium von Martin Alfsen - gesungen vom Gospelchor Come and See.

Dieses Stück für 8-stimmigen Gospelchor erzählt die Geschichte des Einzugs Jesu in die Stadt Jerusalem, seine Leidensgeschichte mit Folter, Geisselung, Demütigung  und Verrat bis hin zu seiner Kreuzigung auf Golgatha, und natürlich seiner glorreichen Auferstehung. Das Stück beinhaltet 25 Titel auf deutsch, in denen diese Geschichte Gestalt annimmt und uns während der Passionszeit auf Ostern vorbereitet.

Bereichert wird das Stück, ähnlich wie bei unserem letzten größeren Projekt "The River", von Bildern passend zu den einzelnen Liedepisoden. Dies erfolgt als Multivisuelle Show auf unserer großen Leinwand im Hintergrund.

Nachfolgend findet ihr die Handzettel unseres Projektes mit den Terminen für 2016. Die Termine findet ihr auch in unserem Kalender und auf unserer Facebookseite gepostet.

  

 7tage handzettel vorne

 

 

DruckenE-Mail

Gospelkonzert mit REFLEX

Internationales Gospelkonzert mit dem REFLEX - Chor aus Oslo

Wir freuen uns, dass der berühmte norwegische Gospelchor REFLEX aus Oslo auf seiner Deutschlandtour 2015 Station in Eberstadt macht.

Der Komponist und Chorleiter Martin Alfsen ist der Begründer und Gestalter des skandinavischen Gospelstiles. Sein Chor REFLEX ist in Norwegen aus Medienauftritten und 23 CD Produktionen bekannt. Der Chor wird Stücke aus seinem aktuellen Programm "Never give up" präsentieren. Dabei geht es um Not, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit und den Ausweg, den Gott als helfende Hand anbietet. Gemeinsam mit Come and See werden ca. 40 SängerInnen Ausschnitte aus dem Werk "The river" vortragen.

Das Konzert am 29. September 2015 beginnt um 19:30 Uhr in der evangelischen Ulrichskirche in Eberstadt. Der Eintritt ist frei.

 

Zeitungsartikel der Heilbronner Stimme vom 02.10.2015  

 

 

DruckenE-Mail

Findeplan

Der Kontakt zu uns

Come and See e.V.
Seit über 30 Jahren sind wir der Gospelchor aus dem Weinsberger Tal


comeandsee.de

1. Vorstand - Wolfgang Greven

74251 Lehrensteinsfeld,

                Trollingerstr. 9

+49 7134 1386532

mail@comeandsee.de


Nimm doch Kontakt mit uns auf!